Nach dem Brustkrebs, welche Überwachung? : Behandlung mit Tamoxifen

Nach verschiedenen Behandlungen gegen Brustkrebs können Ärzte dann - für einige Patienten - Hormontherapie verschreiben.
Unter diesen Medikamenten wird Tamoxifen verwendet und reduziert das Risiko eines Wiederauftretens von Krebs. Beachten Sie die Ankunft anderer Hormontherapien, die heute bessere Ergebnisse als Tamoxifen liefern. So wurde gezeigt, dass Anastrazol bei Brustkarzinomen in situ postmenopausal in den unter 60-Jährigen wirksamer als Tamoxifen ist.

ouemo7 : Ich war gerade 51 Jahre alt (postmenopausal wegen Chemotherapie), und ich hatte am Anfang des Jahres eine Operation wegen Brustkrebs (Level 1), gefolgt von Chemotherapie und Bestrahlungen.
Immer noch unter den Nebenwirkungen der Chemotherapie leiden, bin ich sehr besorgt über die Einnahme von Tamoxifen, mit all den Auswirkungen, die dieses Medikament zu verursachen scheint. Ist es wirklich notwendig, Hormone zu nehmen?
Dr. Marc Espié: Die Nebenwirkungen der Hormontherapie unterscheiden sich von denen der Chemotherapie. Es gibt zum Beispiel kein Erbrechen und normalerweise keinen Haarausfall. Die Hormontherapie ist Teil der Behandlung von hormonabhängigem Brustkrebs und erhöht die Heilungschancen.
iimonetti: Macht die Hormontherapie (Tamoxifen) dich systematisch dick?
Dr. Marc Espié: Offiziell Nr. Viele Frauen klagen jedoch darüber, dass in den randomisierten Studien bei behandelten Frauen keine Gewichtszunahme mehr auftritt als bei unbehandelten Frauen. Mit der Menopause ändert sich oft die Verteilung von Fett, Frauen beginnen Bauch als Männer zu nehmen.

iimonetti: Nach Brustkrebs muss ich Tamoxifen nehmen. Was sind die Risiken der Entwicklung von Gebärmutterkrebs?
Dr. Marc Espié: Sie sind sehr, sehr schwach. Im Allgemeinen ist es ratsam, vor Beginn der Behandlung mit Tamoxifen eine Ultraschalluntersuchung des Beckens durchzuführen und Ihren Gynäkologen zu konsultieren, wenn unter Tamoxifen Blutverlust oder vaginale Blutungen auftreten. Der Nutzen von Tamoxifen ist weit größer als die Risiken.

Gesundheit AZ : Wir überlassen Dr. Marc Espié das letzte Wort ...
Dr. Marc Espié: Ich denke, es ist wichtig, sich nicht für Brustkrebs verantwortlich zu fühlen, es ist nicht die Schuld von Frauen, es ist die Schuld von "kein Glück".
Zögern Sie nicht, Ihren Gynäkologen oder Ihren Arzt über die geringste Anomalie in der Brust zu konsultieren.


Quellen und Notizen
- Verstehe Brustkrebs , SOR, die Liga gegen Krebs, Fnlcc, 2007. Inca. Prävention von Brustkrebs, Regierungsportal, Oktober 2007.
- Die Symptome von Brustkrebs, Inca Website, www.e-cancer.fr
- Stéphanie Honoré, Brustkrebs: die Ankündigung, Behandlung, Remission, Éditions du Seuil, 2005.
- Jacques Saglier, Die Frau und Brustkrebs, Editions O. Jacob, 2005.

Nach dem Brustkrebs, welche Überwachung?  : Behandlung mit Tamoxifen Vorherige Artikel

Nach dem Brustkrebs, welche Überwachung? : Behandlung mit Tamoxifen

Nach dem Brustkrebs, welche Überwachung?  : Behandlung mit Tamoxifen Vorherige Artikel

Nach dem Brustkrebs, welche Überwachung? : Behandlung mit Tamoxifen

Beliebte Beiträge