Ernährung

Omega 3: diese Lipide, die uns gut brauchen

Omega 3 ... In den letzten Jahren ist dieses Wort in unsere Zeitschriften eingedrungen oder in die Verpackung einiger unserer Lebensmittelprodukte. Omega 3 wäre einer der Schlüssel zur Gesundheitsprävention .

Wir alle hören von Omega 3, und wir stellen uns alle dieselben Fragen:

Omega 3, was ist das?
Was sind unsere täglichen Bedürfnisse?
Was ist ihre Rolle? Warum sind Omega 3 wichtig für unseren Körper?
Was sind die Quellen? Wo können wir diese wesentlichen Elemente für unser Wohlergehen zeichnen?

Omega 3: Was ist das?

Bevor es in die Tiefe des Themas geht, ist es notwendig, einige Erläuterungen zu Lipiden zu geben. Denn Omega 3 gehören wie Omega 6 zur großen Familie der Lipidnährstoffe!

Lipide, allgemein bekannt als Fette, werden entsprechend ihrer molekularen Struktur in 3 Arten von Fettsäuren unterteilt :

  • gesättigte Fettsäuren (oder gesättigte Fette): das sind die "schlechten" Fette.
  • einfach ungesättigte Fettsäuren.
  • mehrfach ungesättigte Fettsäuren einschließlich Omega 3 und Omega 6.
    Diese Fettsäuren spielen eine wichtige Rolle in bestimmten Funktionen unseres Körpers. Wenn wir so viel über Omega 3 sprechen, dann deshalb, weil es sich um so genannte essentielle Fettsäuren handelt : Unser Körper braucht sie, aber er kann sie nicht selbst herstellen. Daher die Bedeutung unserer Ernährung, die einzige Quelle von Input.

Ein Trio von Fettsäuren

Omega 3 entspricht 3 Fettsäuren. Im Vordergrund Alpha-Linolensäure (ALA). ALA kommt in Pflanzen vor (Raps, Nuss, Sojabohne, Leinsamen, Hanfsamen, Feldsalat, Weizenkeime).

Es gibt immer noch Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Unser Körper kann sie aus ALA synthetisieren oder, besser gesagt, auf Meeresprodukte, insbesondere öligen Fisch, zurückgreifen.

Unsere Omega-3-Bedürfnisse

Die empfohlene Tagesdosis beträgt 1, 6 g für Frauen, 2 g für Männer. Diese Bedürfnisse wären kaum zur Hälfte versichert.

Am wichtigsten ist jedoch das Verhältnis Omega 3 / Omega 6:

Omega-6 kann zu viel gegessen werden und kann die Wirkung von Omega-3 hemmen. Idealerweise sollte dieses Verhältnis 1/5 betragen. Aber in unserer aktuellen Ernährung wäre es mehr als 1/10. Daher ist es wichtig, sich auf Omega-Quellen zu konzentrieren, zum Beispiel mit Rapsöl. Es gibt auch im Handel erhältliche Öle, die diese Fettsäuren in den richtigen Verhältnissen bereitstellen.

Möchten Sie reagieren, Ihre Erfahrungen teilen oder eine Frage stellen? Wir sehen uns in unseren FOREN Ernährung oder Ein Arzt antwortet Ihnen !

Um auch zu lesen:

> Chiasamen: reich an Omega 3
> Mikronährstoffe: Was ist das?
> Das Ei und Omega 3
> Grünkohl: reich an Alpha-Linolsäure (ALA) und Omega-3
> Wofür sind Nahrungsergänzungsmittel?

Beliebte Beiträge

Kategorie Ernährung, Nächster Artikel

Bio-Lebensmittel: Wo kann man Bio essen? - Ernährung
Ernährung

Bio-Lebensmittel: Wo kann man Bio essen?

Wo kann man jeden Tag Bio essen? > Bio-Restaurants Immer mehr beliebte Bio-Restaurants folgen einem einfachen Prinzip: nur Gerichte aus natürlichen Zutaten oder aus biologischem Anbau. > Bio-Läden Bio-Ketten (La Vie Claire, Satoriz, Coopbio, Naturalia ...) bieten seit einigen Jahren organische oder diätetische Produkte an. J
Weiterlesen
Frühstück: Das ideale und ausgewogene Frühstück - Ernährung
Ernährung

Frühstück: Das ideale und ausgewogene Frühstück

Ein ideales und ausgewogenes Frühstück sollte 20 bis 25% unserer täglichen Energiezufuhr liefern. Wenn dies nicht der Fall ist, wird der Mangel oft durch ... Knabbern gedeckt! Idealerweise sollten wir die Hälfte der Kalorien, die wir jeden Tag benötigen, vor der Hälfte des Tages (etwa 13 Stunden) essen, ohne dass wir unbedingt vom Bett springen müssen. Was s
Weiterlesen
Milch: Kuhproteinallergie - Ernährung
Ernährung

Milch: Kuhproteinallergie

Allergie gegen Kuhproteine ​​tritt im ersten Lebensjahr auf, bei Kindern mit Atopie, also mit einem genetischen Allergierisiko. Dies kann zu Hauterscheinungen wie Ekzemen oder Verdauungsproblemen führen. Nahrungsmittelallergien betreffen 8% der Mädchen oder Jungen unter 15 Jahren. Fälle von Allergie gegen Kuhmilchproteine ​​sind sehr real, aber begrenzt, und meist heilen vor dem Alter von 2 Jahren. Bei aller
Weiterlesen
Probiotika: Definition und Eigenschaften - Ernährung
Ernährung

Probiotika: Definition und Eigenschaften

Neben ihrem "kommerziellen" Image spielen Probiotika eine wichtige Rolle im Darmhaushalt. Sie stärken das Immunsystem und schützen das Verdauungssystem. Probiotika, was ist das? Probiotika sind lebende Mikroorganismen (Bakterien und Hefen), die natürlicherweise in der Darmflora vorkommen. E
Weiterlesen